Lütte Tragepiraten

Trageberatung in Kropp und Umgebung

Evolutionsbiologisch gesehen sind Menschenbabys auch heute noch Steinzeitbabys. Sie werden als aktive Traglinge geboren und sind auf die Nähe und Hilfe ihrer Bezugsperson angewiesen. Ein zu damaliger Zeit abgelegtes Baby wäre leichte Beute für Raubtiere gewesen. Auch heute noch "handeln" Säuglinge nach ihren Instinkten.

Ein Baby braucht den Körperkontakt, den Geruch und die Bewegung seiner Bezugsperson, um sich sicher zu fühlen.

Im Tragetuch oder in einer Tragehilfe getragene Babys sind häufig zufriedener und weinen in der Regel weniger.

 

Es gibt viele gute Gründe für das Tragen:  

 

Tragen ...            

  • ist schön für Eltern und Kind     

  • unterstützt die Reifung des Babys

  • gibt dem Baby Sicherheit     

  • bedeutet Nähe und unterstützt die Bindung zwischen dem Tragendem und dem Kind.

  • unterstützt die Atmung und die Temperaturregulation des Säuglings     

  • bedeutet Bewegung und Bewegung stimuliert das zentrale Nervensystem, alle Sinne, die Verdauung und den Stoffwechsel des Kindes     

  • fördert durch die Anhock-Spreiz-Haltung die Entwicklung der Hüfte optimal     

  • schont die Bandscheiben des Kindes, da das Tragetuch optimal abfedert     

  • ist ganz natürlich     

  • ist praktisch. Der Tragende hat beide Hände frei und kann etwas erledigen. Das Kind ist trotzdem dabei und "läuft" im Alltag mit.